spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer spacer
MedCom - Produkte [EyeMove]
3DAWin
3-dimensionale Bewegungsanalyse motorischer Störungen

Programmbeschreibung:
Das Programm 3DAWin wurde als System für die Analyse von Willkürbewegungen unter neuropsychologischen Gesichtspunkten entwickelt. Die Bewegungsdaten werden normalerweise mit einem herkömmlichen 3D - Registrierungssystem (z.B. Polhemus, Nexonar, Zebris) erhoben. Das Verfahren basiert auf der kinematischen Analyse der dreidimensionalen Ortkoordinaten von Markierungspunkten, die an interessierenden Körperstellen (z.B. Handgelenk, Ellbogen) angebracht sind.

Das Auswerteprogramm basiert auf Konzepten, die von Wissenschaftlern der Entwicklungsgruppe Klinische Neuropsychologie (EKN) des Städt. Krankenhauses München-Bogenhausen entwickelt wurden. Einsatzgebiete sind einerseits die Analyse zerebraler Bewegungsstörungen bei Patienten mit Paresen, Störungen der Somatsensibilität oder ataktischen Störungen. Mit dem System ist die standardisierte Untersuchung manueller Leistungen wie Ziel-, Greif- oder Wechselbewegungen (Tapping) möglich. Andererseits lässt sich die Software flexibel für beliebige wissenschaftliche Fragestellungen verwenden. Eine Reihe von Importformaten und Plugin-Filtern erlauben die Auswertung der Daten von von den meisten auf dem Markt erhältlichen 3D Systemen.

Die zeitlichen Ortskoordinaten von bis zu acht Markern werden hier mit vorzugsweise je 100 Hz, nicht jedoch weniger als 50Hz, erfasst. In einer Messwertdatei können dabei mehrere Aufnahmen zusammen gefasst werden. Die Daten lassen sich anschließend in 3DAWin mit interaktiven graphischen und statistischen Routinen auswerten.

Die Analyse beruht auf der Berechnung und der graphischen Darstellung kinematischer Parameter, deren detaillierte Analyse bei einfacher visueller Beobachtung der Bewegungsabläufe nicht möglich ist. Dies ermöglicht eine differenzierte Abgrenzung von gestörten und ungestörten Bewegungsleistungen. Im einzelnen können in 3DAWin die Raumwinkel, verschiedenste Projektionen von Raumwinkeln, für jeden Marker die relative (x, y, z) und absolute Raumkurve und die zugehörigen Geschwindigkeits- und Beschleunigungsverläufe berechnet werden. Durch geeignete Filterung der Daten werden systembedingte Fehler vor allem in den Ableitungen wirksam unterdrückt.

Durch die Einbindung von standardisierten Routinen ist 3DAWin auch im klinischen Alltag bei Bedienung von unterschiedlichen Personen gut einsetzbar. Mit 3DAWin wird eine standardisierte Untersuchung manueller Leistungen mitgeliefert, die von PD Dr. J. Hermsdörfer am EKN entwickelt wurde. Durch eine Vielzahl graphischer und statistischer Hilfsmittel können darüber hinaus patientenspezifische Störungsmuster analysiert werden, die nicht Teil einer Standarduntersuchung sind.

Aufgrund von flexiblen und auswertungsorientierten Analyseroutinen, den integrierten Macro-Befehlssprachen und den Standard-Schnittstellen zu anderen Programmsystemen (Daten Import/Export, Messwert- und Parameterabspeicherung) ist 3DAWin jedoch auch für den experimentellen Einsatz besonders geeignet.

Weitere Informationen zu 3DAWin:
3DAWin Angebot Vollversion
3DAWin Angebot Update (von DOS Version)
Wenn Sie die Links mit der linken Maustaste öffnen, wird die entsprechende PDF-Datei im Browserfenster geöffnet (Acrobat-Reader Plugin nötig).
Um die Dateien herunterzuladen klicken sie mit der rechten Maustaste auf den Link und wählen Sie 'Ziel speichern unter...' (betrifft nur Windows).
Hinweis:
Zum Betrachten der PDF-Dokumente benötigen Sie den Acrobat Reader von Adobe.
Wenn der Acrobat Reader nicht auf Ihrem System installiert ist, können Sie sich die benötigte Version von der Adobe Website unter www.adobe.com kostenlos herunterladen.
spacer
 
spacer

 

© 2017 by Verlag MedCom   Impressum